Day of Physiology 2020

Bild: Day of Physiology 2020

Am 30.09.2020 wird ein Online-DPG-Meeting inkl. Mitgliederversammlung stattfinden.

Mehr erfahren

Symposium- Young Physiologists

Bild: Symposium- Young Physiologists

Am 07. & 08.2020 Oktober findet das virtuelle Symposium der Jungen Physiologen statt. 

Mehr erfahren

IUPS 2021

Bild: IUPS 2021

Vom 20. bis 24. August 2021 wird in Peking die Jahrestagung von IUPS stattfinden: Marvels of Life - Intergration and Translation.

Mehr erfahren

Statement des Präsidenten zu SARS-CoV-2

Seit inzwischen drei Monaten ist die Covid-19-Pandemie das alles beherrschende Thema, und ein Ende ist leider noch nicht abzusehen. Die oft dramatischen Nachrichten aus den besonders betroffenen Regionen lassen niemanden unberührt. Neuigkeiten über das Virus, seine Ausbreitung und die Strategien zu seiner Eindämmung und Bekämpfung werden in kürzesten Abständen verbreitet, und politische Entscheidungen werden manchmal überraschend schnell als Reaktion auf eine sich ändernde Situation getroffen. Auch wenn wir uns alle gewünscht hätten, dass dies unter weniger dramatischen Umständen eintreten würde, kann man feststellen, dass dabei stärker als in der Vergangenheit Ratschläge und Einschätzungen aus der Wissenschaft Gehör finden. Mit ihren differenzierten, manchmal kritischen, aber immer fundierten Beiträgen tragen Forscherinnen und Forscher aus der Virologie, Epidemiologie und anderen relevanten Disziplinen maßgeblich zu einer rationalen Diskussion bei, die in der augenblicklichen Lage nur hilfreich sein kann.

Einen Beitrag ganz anderer Art leisten unsere klinischen Kolleginnen und Kollegen und das Pflegepersonal auf den Intensivstationen, die mit ihrem Einsatz auch ihre eigene Gesundheit riskieren. Ihnen, aber auch den unzähligen Menschen, die während des Lockdowns weiterhin wichtige und grundlegende Tätigkeiten ausüben, um für jeden zumindest ein Stück normalen Alltag zu gewährleisten, gilt unser besonderer Respekt.

Verglichen damit erscheinen die Herausforderungen, denen wir Physiologinnen und Physiologen, die vor allem in Forschung und Lehre aktiv sind, im Augenblick gegenüber stehen, recht speziell. Aber einen wenigstens rudimentären Betrieb im Labor zu organisieren, um zum Teil zeitaufwändige und über einen längeren Zeitraum laufende Versuche nicht abbrechen zu müssen, ohne dabei die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gefährden, ist keine triviale Aufgabe. Und viele von uns betreten absolutes Neuland bei der Ausarbeitung eines online-Lehrangebots, um die vorklinische Ausbildung bei geschlossenen Universitäten weiterlaufen lassen zu können. Dabei muss aber nicht an jedem Standort das Rad neu erfunden werden, wenn wir uns gegenseitig durch den Austausch von Ideen unterstützen.

Bleiben Sie gesund!

Markus Hecker,

Präsident der DPG

Die Deutsche Physiologische Gesellschaft (DPG) ging hervor aus einem Gründungsbeschluss anlässlich der 75. Tagung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte 1903 in Kassel und wurde 1904 unter dem Gründungsvorsitzenden Karl Hürthle in Breslau etabliert.

Die DPG fördert die Forschung und Lehre auf dem gesamten Gebiet der Physiologie. Sie ist interdisziplinär angelegt und ihre rund 800 Mitglieder setzen sich im Wesentlichen aus Humanmedizinern, Biologen, Chemikern und Physikern zusammen.

Sie richtet ihre jährliche Tagung im September an den jeweiligen Standorten der 1. Tagungsvorsitzenden mit Hauptvorträgen, Symposien, freien Vorträgen und Postersitzungen aus.
Darüber hinaus verleiht die DPG den DuBois-Reymond-Preis (jährlich) sowie den Adolf-Fick-Preis (alle fünf Jahre). Innerhalb der DPG haben sich Mitglieder in Arbeitsgruppen (derzeit sechs) zu verschiedenen Spezialgebieten mit eigenen Symposien zusammengetan.

Unsere Ziele

Dpg Mitglied werden!

  • DPG-Jahrestagung - niedrige Teilnahmegebühren für Mitglieder
  • Didaktische Fortbildungsseminare
  • Lobbyarbeit im Verbund mit VBIO und AWMF
Jetzt Mitglied werden

Projektgruppe Lehre

Die Projektgruppe Lehre der Deutschen Physiologischen Gesellschaft beschäftigt sich mit berufspolitischen Themen bezüglich des Faches Physiologie sowie mit didaktischen Aspekten der Lehre in der Physiologie.

weitere Infos

Arbeitsgruppen

Ziele der Arbeitsgruppen sind vor allem eine verstärkte Vernetzung der Mitglieder untereinander, die Förderung des wissenschaftlichen Austauschs zwischen den Forschungsgruppen und die Initiierung von Kooperationen.

weitere Infos
Bild: WIR - Die Jungen Physiologen

WIR - Die Jungen Physiologen

Vielfach wird vom Zurückgehen des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Physiologie gesprochen. Um diesem Trend entgegenzuwirken, haben wir die „Jungen Physiologen“ ins Leben gerufen.

weitere Infos